Was hat das mit Geheimhaltung zu tun

In dem nicht öffentlichen Teil der Ratssitzung vom 21.02. wurde die Übernahme der Kosten des Rechtsstreites von Altbürgermeister Schuster besprochen. Seltsam das dieses Thema kurze Zeit später in den Aachener Nachrichten zu lesen war. In dem Artikel wurde auch darauf hingewiesen, dass möglicher weise die Gerichts-und Anwaltskosten höher sein könnten als der angebliche Schaden den der Altbürgermeister verursacht haben soll.

Super; weiter so

Wie in den Dürener Nachrichten vom 28.07.2018 berichtet wurde, ist am Rande des Indener Tagebaues ein Schwungrad- Energiespeichersystem für einen Großversuch installiert worden. Schon seit Jahren weisen Politiker von Bündnis90 / Die Grünen auf die Notwendigkeit hin, etwas für die Stabilität der Netze und für den Ausbau von Stromspeichern zu unternehmen. Auch wenn es sich dabei nur um einen Großversuch handelt, so ist dies ein erster Schritt in die richtige Richtung und wird auch von unserem OV begrüßt.

Grüne wollen die Risiken des Restsees überwacht wissen

 

 

Vor ca. 80 Zuhörern stellten im Dorfgemeinschafthaus Schophoven,  Gudrun Zentis, Horst Lambertz und Hella Rehfisch das Gutachten zum Tagebau-Restsee Inden II vor. Dr. Ing. Michael Lersow beschäftigte sich mit der Frage; welche Standsicherheitsnachweise sollten vom Bergbautreibenden vorgelegt werden. Außer der Standsicherheit der Böschungen wurden auch  mögliche Auswirkungen von tektonischen Bewegungen und Versauerung des Wassers als Gefahren bei der Erstellung des neuen Indesee erkannt.

 

 

Giftpflanze des Jahres 2008 im Indebett heimisch

Herkules ist im Indebett heimisch

Die Giftpflanze des Jahres 2008 erobert Uferbereiche zwischen Frenz und der Mündung des Flusses in die Rur. Hochgradig gesundheitsgefährdend. Bündnisgrüne fordern zur Bekämpfung der Staude auf. Auch im Indebett ist sie heimisch geworden. Die Jülicher Zeitung vom 16.08.2012 beschreibt die Gefahren durch die Pflanze wie folgt… Zitat: Bei Hautkontakt und Bestrahlung durch Sonnenlicht bilden sich Rötungen, Hautentzündungen, Reizungen oder auch Wiesendermatitis, die sich durch entzündliche, schmerzhafte Blasenbildung äußert.